Selbstverfasste Gedichte

Tierversuche

Ihr denkt, es gäbe in diesem Land keine Tierversuche.

Seht euch nur richtig um!

Was die meisten tragen, essen, trinken, anziehen, kaufen - und doch ist ja alles nur für medizinische "gute" Zwecke. 

Es ist ja für das "allgemeine Wohl".

Traurig dieses Denken, traurig diese Umsicht.

Bleibt ruhig weiterhin blind für die Wahrheit.

Bleibt ruhig weiterhin engstirnig und grausam.

Dann sagt mir allerdings nicht, dass ihr eure nächsten liebt, wie euch selbst!

Seh dich vor, die Krankheiten, Allergene kommen nicht umsonst von woher, dankt den Tierversuchen!

Tierversuche

Marry C.

 

Die Antwort
Du fragst mich, ich antworte.
Ich sage, du entgegnest.
Später denke ich die ganze Nacht über die Unterhaltung nach, und weiß jedes Mal, dass ich was anderes sagen wollte.
Ich wollte genau das sagen, was ich dachte und nicht das, um drum herum zu reden.
Ich sehe jedes Mal, wenn du enttäuscht bist.
Doch, kann ich dir noch vertrauen.
Kann ich das?
Na, zumindest freu ich mich noch, wenn du dich meldest.
Die älteste Antwort zu deiner ältesten Frage: Ja!
Doch, ich denke immer zurück, und ich fühle mich leicht veräppelt
Ich bin verrückt nach dem, der wahrscheinlich nicht gut für mich ist, aber ich - ich brauche dich!
Ja verdammt, ich brauche dich!
Die Antwort
Marry C.
 
Sinn des Lebens
Es ist kalt. So kalt. Aber wen intressierts schon? Ein weiteres Jahr vergeht und es ist bis jetzt noch nichts besonderes geschehen.
Manchmal überlege ich wirklich, was der Sinn des Daseins ist.
Sinn? Leben?          
Marry C.                                                                          
                                                 
Warten bis zum Ende
Sie wird bis zum Sonnenuntergang warten.
Bis zum letzten Sonnenuntergang.
Danach erst, wird sie aufhören in den Himmel zu blicken.
In dem Himmel, in dem sie ihre Zukunft sehen möchte.
Sie wird warten, warten und warten.
Warten bis die Zukunft ihr vor den Augen liegt.
Warten bis zum Ende                                                                        
Marry C.
 
Sturm
Dann war alles still.
Ich ging.
Das letzte was ich hörte war der wilde Wind, das letzte Anzeichen vom Sturm.
Der Sturm der war. Der nicht mehr kommt.
Der alles zerstörte aber eine neue Welt erschaffen hat. 
Ich war frei.
Danke Sturm
Marry C. 
      
Wachsen
Ich bin erwachsen.
Ich werds euch schon noch zeigen.
Meine Disziplin wird diesmal nicht brechen.
Ich jammere Dinge nicht mehr hinterher, die ich nicht brauche.
Ich jammere Menschen nicht hinterher, die auch ohne mich glücklich sind.
Ich werde wieder nach dem süchtig, das mich zufrieden stimmt.
Das andere positiv überrascht.
Wachsen
M. C.
 
Niemand
Niemand weiß, wohin sie fällt.
Niemand kann sagen, wo sie ist.
Niemand kann sagen, wann man sie antrifft.
Doch jeder weiß, wann sie da ist.
Die Liebe, ein Hoch und ein Tief.
Das merkwürdige Gefühl einem anderen so hingezogen zu sein.
Niemand weiß, mit wem man so zusammen kommt.
Doch man merkt es, wenn sie da ist.
Niemand
M. C.